Teilen | 
 

 Let´s party

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
Elena Gilbert

avatar

Anzahl der Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 26.09.14

BeitragThema: Re: Let´s party    So 25 Okt 2015, 14:04

Dass Damon ein kleiner Saubermann war, hatte Elena auch schon festgestellt. Die Küche blitzte geradezu, seit er sich darin zu schaffen machte. Das Essen schmeckte wiedermal vorzüglich und Elena war pappsatt, als sie sich gemeinsam aufs Sofa setzten. Inzwischen hatte sie sich schon daran gewöhnt, dass Damon sehr fürsorglich war. Fast wie ein großer Bruder kümmerte er sich immer darum, dass sie genug aß, nicht fror und sich nicht zu viele Sorgen machte. Elena lächelte dankbar dafür und nahm sich dann den Nachtisch. Seit ihre Eltern gestorben waren, hatte Elena für sich selbst gesorgt und dazu noch versucht die Verantwortung für ihren Bruder zu übernehmen. Natürlich war ihre Tante noch da, doch das war eben nicht das Selbe und Elena wollte ihr auch nicht zur Last fallen. Vermutlich tat es gerade deshalb so gut, dass nun jemand da war der sich ein bisschen um sie kümmerte. Das Pana Cotta löffelnd hörte Elena zu, wie Damon von ihrer ersten Begegnung erzählte. Dass er im Bürgerkrieg gewesen war wusste sie bereits, aber er hatte nicht berichtet, dass er dabei verletzt worden war. Es klang wirklich so, als wäre seine Lage sehr ernst gewesen und ja, so ein bisschen kitschig war die Geschichte auch, Elena gefiel es trotzdem. "Klingt wirklich wie im Film!"; stimmte sie leise schmunzelnd zu. Um ehrlich zu sein .... als Damon sagte er habe sich auf den ersten Blick in seine Elena verliebt, machte ihr Herz einen kleinen Satz. "Ausgeschaltet?", fragte sie dann aber doch ein bisschen skeptischer nach, weil sie bei Damon nicht so ganz sicher war was das bedeutete. Dass er damals noch ganz anders gewesen war konnte sie ja nicht wissen. "Du bist Pferderennen geritten?", wollte sie dann weiterhin wissen. Es schien Damon nichts auszumachen von damals zu erzählen, deswegen fragte Elena munter weiter.
"Hast du sie deiner Familie vorgestellt?", war das Nächste, was Elena wissen wollte. Damon hatte ihr schon erzählt, dass er mit seinem Vater nicht besonders gut ausgekommen war. Konnte also gut sein, dass sie kaum Kontakt gehabt hatten. "Was ist mit Stefan? War der auch bei euch?" Ihn kannte Elena eigentlich schon ein bisschen besser als Damon, weshalb sie sich kaum vorstellen konnte, dass er auch damals schon gelebt haben sollte. Fragen würde sie ihn danach definitiv mal. "Wenn ihre Mutter dagegen war und Elena eigentlich diesen Alexander heiraten wollte ... wie hast du es geschafft sie umzustimmen?" Für Elena hatte es sich zumindest nicht nach Zwangsehe angehört, also musste Damon ja überzeugend gewesen sein. So ein bisschen fühlte es sich tatsächlich an, als würde sie ihn nach einer Serie ausfragen, die schon eine Weile lief und deren Anfang Elena selbst verpasst hatte. Aber je mehr Damon darüber erzählte, desto realer wurde die ganze Geschichte und vielleicht konnte sie sich so doch noch an den Gedanken gewöhnen, dass sie diese Frau sein sollte. "War ... war deine Elena anders als ich?", rein Äußerlich hatte sie wohl nicht besonders viel unterschieden, aber der Charakter konnte ja trotzdem ein ganz anderer gewesen sein.
Nach oben Nach unten
Damon Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 22.03.14

BeitragThema: Re: Let´s party    So 25 Okt 2015, 20:50

Damon merkte, dass es auch Elena gut tat, dass sich jemand um sie kümmerte, ohne eine Gegenleistung zu verlangen oder eben zur vermeintlich direkten Familie zu gehören. Er tat es gern, dabei hatte er es sehr lange nicht getan. „Na ja es war kein richtige Pferderennen. Nur eines zwischen uns beiden und Alexander hat nicht gut dabei abgeschnitten. Elena hat es gesehen und ihre Mutter. Elena war begeistert... ihre Mutter konnte sich nicht recht darüber freuen. Die richtig wichtigen Rennen ist Elena selbst geritten. Sie war sehr gut darin und leichter als ich.“ Selbst jetzt hörte man ihm den Stolz darüber noch an. Weil es Elena interessierte, berichtete Damon gerne weiter. Mit ihr fühlte es sich seltsamerweise gut an, über Dinge zu sprechen, die Damon eigentlich tief in sich begraben hatte und sonst mit niemand teilte. „Ja Stefan hat sie kennen gelernt und auch mein Vater. Meine Mutter war da schon lange tot. Stefan und Elena mochten sich auf Anhieb... mein Vater... er mochte sie auch. Sie schaffte es im Grunde, dass es jeweils für ein Weilchen einen Waffenstillstand zwischen uns gab. Aber sie stand immer auf meiner Seite, auch wenn Vater mit angriff.“ Es war eine Zeit gewesen wie ein Traum.
„Elenas Mutter …. naja das habe ich Grayson überlassen. Nachdem ich wusste, dass Elena mit auch wirklich wollte, bin ich zu ihrem Vater an die Front geritten. Er diente dort als Feldarzt. Wir verbrachten den Abend zusammen und ich hielt um die Hand seiner Tochter an.... das scheint Eindruck auf ihn gemacht zu haben und wir wurden dann auch tatsächlich gute Freunde. Sie einen Vater wie ihn hätte ich mir immer gewünscht.“ Auf Grayson würde er nichts kommen lassen, niemals! „Ich habe Elena die Palomino Stute Starlight als Verlobungsgeschenk mitgebracht. Einen Ring konnte ja jeder schenken, dachte ich mir und sie hat sich sehr darüber gefreut.“ Selbst das sagte Damon vollkommen verliebt und verschossen, aber den Ausdruck auf Elenas Gesicht, als sie erstmals die Stute sah, würde er niemals vergessen.
Elenas nächste Frage überraschte ihn und er sah sie eine Weile an. Dabei lächelte er aber und es war klar, dass es keine negativen Gedanken sein konnten, die ihm dabei durch den Kopf gingen. „Ihr gleich und doch verschieden“, sagte er zunächst. „Elena war anfangs sehr zurückhaltend, als sie dann aufgetaut ist... war sie lebhaft, neugierig aufs Leben und auch bereit Risiken einzugehen. Dann sind leider schlimme Dinge geschehen und es dauerte eine Weile bis sie sich davon erholt hat. Schließlich schien sie erwachsener, aber sie hatte auch eine neue Art von Mut... Mut die es ihr möglich machte, damals sogar Pferderennen zu reiten, weil das damals nur sehr wenige Frauen wagten. Du bist vorsichtig... ein wenig traurig... aber ab zu blitzte da etwas durch, wovon ich gerne mehr sehen würde“, flüsterte Damon, weil er sie nicht erschrecken wollte. Elena wirkte ein wenig wie ein Vogel der lange in einem Käfig gelebt hatte. Ab und zu wagte sie nun schon kleine Ausflüge, wollte aber immer wieder zurück in die Sicherheit dieses Käfigs.
Nach oben Nach unten
Elena Gilbert

avatar

Anzahl der Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 26.09.14

BeitragThema: Re: Let´s party    So 25 Okt 2015, 21:51

Nur zu gut konnte Elena sich vorstellen, wie Damon damals um seine Angebetete gekämpft hatte. Damals hatte das sicherlich noch ein bisschen anders ausgesehen als heute, aber im Grunde genommen war das Prinzip schon immer das Selbe gewesen. Offenbar war es Damon ja gelungen Eindruck zu machen, auch wenn er Elenas Mutter scheinbar nicht ganz so sehr von sich überzeugen konnte. "Klingt als hättest du dich ganz schön ins Zeug gelegt!", stellte sie schmunzelnd fest. Dann aber staunte Elena nicht schlecht. "Sie ist richtige Pferderennen geritten?" Selbst heute waren viele Jockeys noch männlich, aber damals waren Frauen wohl die absolute Ausnahme. Es sprach für Damon, dass er seiner Frau so etwas ermöglicht hatte, schließlich legten die meisten Männer damals wohl noch wert darauf, dass die Frau brav daheim blieb und kochte. Das Verhältnis zu seinem Vater schien wirklich nicht besonders gut gewesen zu sein, aber Elena wollte nun nicht die Stimmung vermiesen und deswegen konzentrierte sie sich lieber auf die guten Dinge. Damon berichtete davon, wie er um Elenas Hand angehalten hatte und nun musste sie tatsächlich ein bisschen an Rosamunde Pilcher denken. Heutzutage machte das wohl kaum noch jemand. Auch als er von dem Verlobungsgeschenk berichtete, strahlten Damons Augen und Elena konnte sehen, wie sehr er seine Frau liebte. Dabei begann sie aber wiedermal daran zu zweifeln, ob Damon davon zu geblendet war um sie richtig wahrzunehmen. Was, wenn er durch die Erinnerung an seine Frau viel zu geblendet war? Irgendwann würde er vielleicht doch feststellen, dass sie nicht seinen Erwartungen entsprach und dann .... dann wäre sie wieder alleine? Deswegen versuchte Elena sich zu schützen, indem sie sich nicht zu sehr auf Damon einzulassen, auch wenn das wirklich schwer war.
Doch dann antwortete er auf ihre letzte Frage und das zeigte doch sehr deutlich, dass Damon in der Lage war zwischen der damaligen Elena und der Person, die heute vor ihm saß zu unterscheiden. Elena lächelte leicht und senkte dann ein bisschen den Blick. Vor dem Tod ihrer Eltern war sie definitiv lebensfroher gewesen, aber sowas veränderte einen nun mal. Womöglich wurde es aber Zeit das abzulegen und weiter zu machen, denn das Leben würde nicht auf sie warten. Eine Weile lang saßen sie noch gemeinsam auf dem Sofa und zumindest Elena dachte über die Dinge nach, die Damon ihr berichtet hatte. "Vielleicht sollten wir jetzt Schlafen gehen...", sagte sie dann aber irgendwann, denn es war schon spät und morgen würden die Anderen kommen, da sollten sie besser ein ausgeschlafen sein. "Komm, ich räum das noch auf!" Immerhin hatte er das Essen gemacht. Elena nahm Damon das Glas aus der Hand, berührte dabei (aus Versehen) seine Finger und verkrümelte sich dann ganz schnell in die Küche, wo sie das restliche Geschirr wegräumte. Ein bisschen unschlüssig kam sie dann wieder ins Wohnzimmer. "Willst du ... willst du wieder auf der Matratze schlafen?", fragte Elena. Sie wollte ihn sicher nicht davon abhalten in einem richtig Bett zu schlafen, denn das war sicher bequemer, aber eigentlich hatte es sich ganz gut angefühlt gestern Nacht nicht alleine zu sein. Die Variante, die Damon wohl am liebsten war schlug sie allerdings nicht vor, das konnte sie Matt einfach nicht antun.
Nach oben Nach unten
Damon Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 22.03.14

BeitragThema: Re: Let´s party    Mo 26 Okt 2015, 21:02

„Aber sie war jede Mühe wert“, berichtete Damon selbstbewusst, als Elena feststellte, dass er sich ganz schön ins Zeug gelegt habe. Das hatte er tatsächlich und würde es auch jederzeit wieder tun. „Ja sie ist richtige Pferderennen geritten und hat das auch richtig gut gemacht“, bestätigte Damon und wirkte abermals stolz wie Oskar. Das war er damals auch gewesen. „Elena war moderner als viele Frauen. Sie ritte die Rennen, sie wollte studieren.., aber dazu kam es leider nicht mehr“, bedauerte Damon, denn auch das hätte er seiner Frau liebend gerne ermöglicht.
Wie schwer es für Elena war sich auf ihn einzulassen, konnte er nicht wissen, merkte aber sehr wohl wie zurückhaltend Elena natürlich war. Weil ihm das jedoch sogar ein wenig bekannt vorkam, dachte er sich nicht allzu viel dabei.
Viel zu schnell für seinen Geschmack wollte Elena ins Bett gehen. Aber gut, wenn die Lady das wollte, dann machte er eben mit. Als sie ihm das Glas abnahm, berührten sie sich kurz unbeabsichtigt, aber Damon merkte sehr wohl den angenehmen Stromschlag, den ihn wegen dieser kleinen Berührung durchzuckte. Tja und auch das war eine Wirkung, die ganz sicher nur 'seine' Elena auf ihn ausübte. Irgendetwas musste aber auch Elena dabei berührt haben, denn sie sah in einen Moment zu lang an. Oder auch zu kurz, denn Damon wäre am liebsten in ihrem Blick versunken.
Elena räumte rasch die Küche auf und danach kam die lästige Matratzen Fragen. Natürlich wäre er lieber unter ihre Decke gekrabbelt, aber das funktionierte nicht und Damon sah das schon selbst ein. „Klar, ist doch mein Lieblingsfußboden und meine Lieblingsmatratze.“ Damon klimperte liebenswert, aber etwas übertrieben mit den Augen und stand auf um mit ihr Richtung Zimmer zu gehen. „Soll ich vorher für die Strippen, oder reichts wenn ich wieder die Badezimmertüre auf lasse?“ fragte Damon und jagte dann schnell die Treppe hoch, ehe Elena ihm eine verpassen konnte. Frech lehnte er oben am Geländer. „Du musst nur fragen, das weißt du, ja?“ Man musste ja schließlich wissen woran man war.
Nach oben Nach unten
Elena Gilbert

avatar

Anzahl der Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 26.09.14

BeitragThema: Re: Let´s party    Di 27 Okt 2015, 18:56

Stillschweigend schienen sie sich darauf geeinigt zu haben von Damons Elena in der dritten Person zu sprechen, auch wenn Damon schon davon überzeugt und Elena langsam dabei war zu glauben, dass sie ein und dieselbe Person waren. So war es für Elena leichter sich all die Geschichten anzuhören und selbst Parallelen zu ziehen. Dass Damon ihr für damalige Verhältnisse viel ermöglicht hatte wurde schnell klar und so langsam ahnte auch Elena, dass Damon als Mensch ein Anderer gewesen war. So viele Jahre mussten einen verändern, vor allem nach einem solchen Verlust. Was Damon noch so alles passiert war konnte Elena ja noch nicht wissen. Die unbeabsichtigte Berührung hinterließ ihre Spuren und so langsam fragte Elena sich wirklich wie Damon das machte. Er kannte sie kaum und trotzdem hatte sie das Gefühl er wusste mehr über sie als ihre besten Freunde. Vielleicht war das so ein Vampirding, aber das hinterfragte Elena jetzt einfach nicht. Weil sie sich selbst nicht traute, setzte sie sich danach nicht wieder zu Damon auf das Sofa, sondern schlug vor ins Bett zu gehen. Davon war er zwar wohl nicht all zu begeistert, aber trotzdem willigte der Vampir ein und so gingen sie gemeinsam nach oben. "Bevor du noch über Rückenschmerzen klagst, kannst du auch das Bett haben und ich schlafe auf der Matratze!", bot Elena großzügigerweise an, grinste dabei aber als würde sie mit einem Rentner sprechen, der nicht mehr ganz auf der Höhe war.
Scheinbar war Damon aber noch nicht müde, sondern eher ein bisschen aufgedreht und zu Späßen aufgelegt. Elena lachte, als er die Treppe hinauf flüchtete. "Von deinem Aussehen bist du ja schon sehr überzeugt!", stellte sie mal möglichst unbeeindruckt fest. Damon sollte ja nicht glauben, dass ihr gleich die Knie zitterten, nur weil er mal lächelte. Auch wenn es vielleicht doch so war .... "Also woran liegt das? Wird dieses männliche Überdruckdauerproblem bei Vampiren noch schlimmer? War der blonde Steinzeitvampir doch nicht so gut?" Gut ja, dass dieser blonde Giftzahn mit Damon geschlafen hatte störte sie irgendwie, auch wenn Elena das nicht offen zugeben wollte. Eigentlich wusste sie ja auch warum er das gemacht hatte, aber trotzdem .... mit Rebekah konnte da ja wohl keinen Spaß gemacht haben! Elena war inzwischen auch nach oben gegangen, lehnte sich neben Damon und grinste frech. Was er konnte, konnte sie schließlich auch. Nur dass Damon sich vermutlich wirklich einfach ausziehen würde und den Mut hatte Elena dann doch nicht, aber so weit kam es hoffentlich auch nicht.
Nach oben Nach unten
Damon Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 22.03.14

BeitragThema: Re: Let´s party    Di 27 Okt 2015, 21:17

„Wie großzügig!!“ Damon tat erstaunt als ihm das Bett angeboten wurde. Problem war bloß, Bett ohne Elena war wenig interessant. Als er nach oben jagte, folgte Elena, lachte und grinste überraschend frech. Damon gefiel das so gut, dass auch er schief grinste. „Mir wurde schon ein paar Mal gesagt, dass mein Äußeres nicht gerade eine Beleidigung fürs Auge ist.“ Die Wahrheit durfte man schließlich sagen, oder? „Was hältst du davon?“ Damon setzte an und es klang, als würde eine ultra wichtige Ansagen folgen. „Wir gehen beide in dein Bett... aber ich lasse meine Short an.“ Für Damon war das die Lösung des Problems, dennoch seufzte er bedauernd. „Dann verpasst du zwar immer noch das Beste, aber du willst es ja nicht anders.“ Tja, selber Schuld, liebe Elena.
Elena tat zwar unbeeindruckt, aber Damon hoffte, dass er sie doch nicht so kalt ließ. Bei ihrer Vermutung lachte aber nun er los. „Männliches Überdruckdauerproblem? Also dein Matty mag da ja das eine oder andere 'Druckproblem' haben, aber ich kann dir versichern. ICH habe es nicht. Und was Barbie Vamp anbelangt... sie war wie Lightbier. Man genießt es, aber es ist einfach kein echtes Vergnügen.“ Damon wusste wovon er redete. Dachte er zumindest.
Damon beobachtete Elena aber genau. Das mit Rebekah griff sie auffallend oft auf. Wurmte sie es, dass Damon was mit ihr gehabt hatte? Dabei hatte er das ja eh nur für Elena getan! Eine wahre Heldentat als, die seinen vollen körperlichen Einsatz gefordert hatte. Tapfer wie der letzte Mohikaner hatte er sich geschlagen! So und anders war aber aber wohl mal angebracht nachzufragen: „Sag mal, kann es sein, dass du ein wenig eifersüchtig bist auf Becks?“ Kaum hatte er ihren Namen ausgesprochen, merkte er, dass der Vergleich mit dem Bier recht passend war. „Hey, die heißt ja sogar wie ein bekanntes Bier!“ fiel ihm dabei freudestrahlend auf.
Nach oben Nach unten
Elena Gilbert

avatar

Anzahl der Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 26.09.14

BeitragThema: Re: Let´s party    Di 27 Okt 2015, 22:13

Scheinbar war Damon tatsächlich ein bisschen überrascht darüber, dass sie einen Tausch vorschlug, obwohl das wohl nicht so ganz seiner Wunschvorstellung entsprach. Elena schmunzelte bei seiner Feststellung und machte ein möglichst unbeeindrucktes Gesicht. "Geschmacksache!", antwortete sie ganz simpel auf seine Frage nach dem Aussehen hin. Gut ja, er entsprach so ziemlich genau ihrem Geschmack, aber DAS würde sie nun wirklich nicht laut sagen. Auf sein Angebot hin hob Elena die Augenbrauen an. Immerhin bot er an wenigstens ein bisschen Stoff an zu behalten, aber ... "Was bringt dich auf die Idee, dass ich mein Bett mit dir teilen würde?", fragte Elena amüsiert. Dazu hatte sie definitiv zu wenig Wein getrunken, auch wenn es in den letzten beiden Tagen Dank Damon wohl mehr gewesen war als in den letzten beiden Jahren. Was sie da so alles verpasste wollte Elena im Moment doch nicht so genau wissen und sie vermied es auch genauer darüber nachzudenken, denn sonst wäre ihr Kopf gleich wieder knall rot geworden. "Man soll sich das Beste ja immer für den Schluss aufheben!", meinte sie mit einem Augenzwinkern, denn so ein klitzekleines bisschen war sie durchaus neugierig. Das mit dem Überdruck bereute Elena gleich wieder, denn dieses Thema wollte sie mit Damon vermutlich lieber nicht diskutieren, schon gar nicht im Bezug auf Matt. Deswegen ging Elena nun auch langsam in ihr Zimmer. "Matt hat gar keine Probleme!", verteidigte sie ihren Freund dabei trotzdem noch, auch wenn Elena eingestehen musste, dass sie mit Matt schon länger nichts mehr ... gegen Überdruck unternommen hatte. Das wollte sie Damon aber nicht unbedingt auf die Nase binden.
Der hatte schnell ein neues Thema gefunden, um Elena in Verlegenheit zu bringen. "Warum sollte ich eifersüchtig sein? Weil sie wie Lightbier schmeckt?", griff sie mal Damons Vergleich auf. "Sicher nicht!", das wäre ja noch schöner. Außerdem hatte Rebekah ja wohl eindeutig was an der Klatsche, das stand ja mal fest. "Bei der Familie hat sie wohl eher Mitleid verdient!" Ja gut, Elena war nicht so gut darin ihre Gefühle zu verbergen, aber gab wohl größere Schwächen. Einen weiteren Kommentar konnte sie sich aber trotzdem nicht verkneifen. "Ich hab dich ja nicht für einen Biertrinker gehalten!", führte sie diese Metapher noch ein bisschen weiter. Was den Alkohol anging hatte Elena damit wohl recht, bei den Frauen ... naja, das ließ sie jetzt lieber mal so stehen. Stattdessen schnappte sie sich ihren Schlafanzug. "Also .... bis du das Schlafproblem gelöst hast, belege ich mal das Bad!" Und schon war sie verschwunden. Den Moment für sich konnte Elena auch gut brauchen, weil sie merkte, dass die Albereien mit Damon gar nicht so harmlos waren wie sie sein sollten. Wenn sie ihn zu lange ansah, wurde es wirklich schwer den Blick wieder abzuwenden und dieses Gefühl kannte Elena nicht. Ein Teil von ihr wünschte sich, dass sie noch mehr Zeit gemeinsam hier verbringen konnten, ein anderer Teil war froh wenn ihre Freunde kamen, denn dann war sie außer Gefahr. Wie es nach diesem Wochenende weiter gehen sollte wusste Elena selbst noch nicht. Umgezogen und mit geputzten Zähnen kam Elena wieder zurück ins Zimmer, allerdings streckte sie erstmal vorsichtig den Kopf ins Zimmer, nicht dass Damon doch noch einen Striptease abzog....
Nach oben Nach unten
Damon Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 22.03.14

BeitragThema: Re: Let´s party    Mi 28 Okt 2015, 19:47

Aha – Geschmackssache. Ganz toll! Gefiel er ihr echt so gar gar nicht? Konnte doch gar nicht sein. Ab und zu grinste Elena ihn so frech an, dass es für durchaus nach einem Flirt aussah. Ihre nächste Frage aber hatte er durchaus ein paar passende Antworten parat. „Ja warum solltest du mich ins Bett lassen? … Weil ich dir die Füße wärme? Weil ich dir den Rücken kraule? Weil man nirgendwo besser als in meinem Arm schläft?“ Na, das waren doch lauter gute Gründe.
Das man das Beste für den Schluss aufheben sollte, da wollte er mal besser nicht widersprechen. Mal sehen ob sie jemals bis dahin kommen würde. Fest stand für Damon jetzt schon mal, dass egal wie das ausgehen würde, er würde immer für sie da sein und auf Elena achten. Selbst wenn er sie nicht erobern konnte. Das spielte keine Rolle in diesem Zusammenhang.
Matt wurde von Elena vehement verteidigt und so langsam verlor Damon den Spaß an diesen Sticheleien. Ebenso die Sache mit dem Bier. Nur dass sie nicht auf Rebekah eifersüchtig war... das glaubte Damon nicht. Damon ließ Elena mal quasseln, wo sie schon gerade dabei war und begann sich auszuziehen. Ehe es aber interessant werden konnte, verschwand sie im Bad. Auch gut.
Damon sah sich kurz ratlos um und traf dann eine Entscheidung. Shorts und T-shirt behielt er an, die restlichen Klamotten zog er aus. So bekleidet legte er sich ins Bett und als Elena den Kopf aus dem Badezimmer steckte, hob er die Decke einladend hoch. „Keine Gefahr in Verzug. Überdruckdauerventil ist gut verpackt“, dabei salutierte er wie ein Soldat mit der freien Hand. „Morgen muss die Matratze zurück in Jeremy´s Zimmer. Stefan muss aufs Sofa. Und wohin soll ich dann?“ fragte er, denn das lag doch auf der Hand. Das Schlafzimmer ihrer Eltern wollte Elena sicher nicht freigeben. „Also gewöhnen wir uns lieber gleich dran. Ich werde auch ganz artig und langweilig sein, versprochen.“ Damon klimperte unschuldig mit den Augen und sah wirklich niedlich aus. Zerstrubbelt die Haare, frech sein Lächeln und unschuldig sein Blick.
Nach oben Nach unten
Elena Gilbert

avatar

Anzahl der Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 26.09.14

BeitragThema: Re: Let´s party    Mi 28 Okt 2015, 20:25

Auf ihre Frage hin hatte Damon gleich eine ganze Latte an Argumenten und Elena musste zugeben, dass das durchaus verlockend war. Wäre da nur nicht ihr schlechtes Gewissen.... Warum hatte sie das Gespräch mit Matt auch so lange vor sich hergeschoben? Für Elena stand fest, dass sie die Beziehung beenden musste. Matt war ihr bester Freund, aber eben auch nicht mehr und deswegen wäre es unfair, wenn sie sich und ihm weiterhin etwas vormachen würde. Elena wünschte nur sie hätte dieses Gespräch schon hinter sich, denn leicht würde es ganz sicher nicht werden. Im Moment wollte sie sich darüber aber lieber keine Gedanken machen, denn der Tag war wirklich schön gewesen und genau so sollte der auch enden. Im Bad zog sie sich also erstmal um und versuchte sich nochmal klar zu machen, dass sie hier ja nichts falsches tat. Das Wochenende mit Damon zu verbringen war noch lange kein Betrug und deswegen waren Sorgen nicht angebracht.
Als sie wieder kam, hatte Damon sich schon hingelegt und zwar in ihr Bett. Elena schmunzelte ein bisschen, weil sie damit schon gerechnet hatte. Vielleicht hatte es sich ein kleiner Teil von ihr auch gewünscht, aber das konnte sie noch nicht zugeben. Damon salutierte und Elena lachte, weil das ja schon ein bisschen albern aussah. Aber immerhin war er noch angezogen.... Seine Argumentation war ein bisschen fehlerhaft, denn Elena hatte ganz sicher nicht vor mit ihm in einem Bett zu schlafen solange die Anderen hier waren. Wenn auch Caroline und Bonnie kamen wurden es tatsächlich ein bisschen eng, aber da würden die Mädels ganz sicher bei ihr schlafen. Damon und Stefan waren Brüder, sie konnten sich ebenfalls ein Zimmer teilen.... Das alles sagte sie aber nicht jetzt, weil sie über die Verteilung der Schlafplätze sicherlich nicht mit Damon streiten wollte.
Eigentlich wollte Elena gerade sagen, dass sie nicht bei ihm schlafen konnte und sich auf die Matratze legen. Aber die Worte wollten ihren Mund einfach nicht verlassen. Stattdessen sah Elena sich selbst dabei zu, wie sie die zweite Decke nahm und sich dann zu Damon ins Bett legte. Platz war schließlich genug... In die Decke gewickelt drehte sie sich auf die Seite und sah Damon an. Es war inzwischen dunkel, doch durch den Mond kam Licht ins Zimmer und weil sie sich so nah waren, konnte Elena Damons Gesichtszüge trotzdem erkennen. Vor allem die blauen Augen leuchteten schon fast in der Dunkelheit. "Ist das nicht schwer für dich? Ich meine, mit mir zusammen zu sein!", fragte sie dann unvermittelt. "Ich muss dich doch ständig an das erinnern, was in der Vergangenheit passiert ist..."
Nach oben Nach unten
Damon Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 22.03.14

BeitragThema: Re: Let´s party    Mi 28 Okt 2015, 21:45

Was sollte das denn?!?! Eine eigene Decke?!?! Damon starrte sie ungläubig an. Was dachte sie von ihm. „Vielleicht hab ja auch ich kalte Füße? Hab dir das doch mit uns Vampiren erzählt. Unsere Körpertemperatur sinkt leicht ab, wenn wir nicht genug Koffein bekommen.“ Stimmte zwar heute nicht, er hatte genug Kaffee getrunken, aber vielleicht zog bei der liebevollen Elena ja die Mitleidstour.
Immerhin legte sie sich zu ihm und drehte sich ihm zu. „Es wäre noch sehr viel schwerer nicht mit dir zusammen zu sein“, gab Damon ehrlich zu. Aber vielleicht verstand sie es so nicht. Darum erzählte er ihr nun doch in groben Zügen was passiert war. „Du solltest wissen... das ich nicht so einer bin...“, begann er unschlüssig. Er mochte ja gern eins auf Macho machen, aber wenn er erst einmal Feuer und Flamme für ein Mädchen war, war er sehr leidensfähig und ausdauernd. „Elena und ich wir wollten warten bis wir … na ja noch mehr Spaß haben, du weißt schon, bis wir verheiratet sind. Das war nicht schwer, solange ich trotzdem ihre Freundschaft haben konnte und bei ihr sein konnte. Dann aber … wurde Elena entführt. Ihre Mutter wurde getötet und ihr schlimme Dinge angetan. Sie war... anders danach... aber ich liebte sie so und sie schenkte mir wieder ihre Freundschaft und zusammen schafften wir es innerhalb eines Jahres wieder zueinander zu finden.“ Damon legte sich auf den Rücken und sah zur Decke. „Ich will einfach nur Freundschaft... zerbrich dir über alles nicht ständig den Kopf.“ Das war die erstaunliche Wahrheit. Selbst wenn Elena aussehen würde wie Caroline, so lange sie ansonsten so wäre wie sie war, würde er die Freundschaft zu ihr wollen. Er sehnte sich nach einer ehrlichen Freundschaft...klar gerne auch mehr, aber das war es was Damon in erster Linie wollte.
Nach oben Nach unten
Elena Gilbert

avatar

Anzahl der Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 26.09.14

BeitragThema: Re: Let´s party    Mi 28 Okt 2015, 22:19

Es schien Damon nicht zu gefallen, dass Elena die zweite Decke mitbrachte. Sie wusste ja selbst nicht, warum sie immer noch eine kleine Sicherheit brauchte, aber für die kurze Zeit in der sie sich kannten, gatten sie ja schon große Fortschritte gemacht. Bisher hatte es noch kein Junge geschafft Elena innerhalb weniger Tage wortwörtlich ins Bett zu kriegen, darauf konnte Damon sich also durchaus etwas einbilden. "Na ich schätze mal ... bevor du erfrierst kannst du unter meine Decke kommen. Ich wärme dich schon wieder auf!", bemerkte Elena mit einem leichten Zwinkern. Immerhin sollte man Freunden in Not helfen und eigentlich war ja nichts dabei. Ein bisschen gespannt war Elena aber durchaus, ob Damon nun einfach zu ihr rüber gerutscht kam, denn ja, so ein bisschen fragte sie sich durchaus wie es sein würde in seinem Arm zu liegen. Erstmal aber blieb sie so auf der Seite liegen und sah ihn weiterhin, weil diese blauen Augen so faszinierend waren und weil Elena manches Mal das Gefühl hatte, als würden sie ihr mehr über Damon verraten als seine Worte. Auch jetzt war es wieder so, denn sein Blick verriet die Wahrheit seiner Worte und ließ Elena lächeln. Er wollte bei ihr sein und das war ein gutes Gefühl, das konnte Elena nicht verbergen. Trotzdem war sie froh darüber, dass Damon es noch genauer erklärte. Während er von der Vergangenheit erzählte sah Elena ihn weiterhin an und hörte einfach nur zu. Damon hielt es knapp, aber auch dieses Mal war ihm anzusehen, dass die Ereignisse ihn sehr getroffen hatten. Elena fragte nicht weiter nach, behielt es aber im Hinterkopf.
Ein bisschen überrascht war Elena über diese Aussage doch, denn scheinbar lag Damon zumindest bei den Anderen viel daran sein Image aufrecht zu erhalten. Ihr gegenüber war er aber offen genug um eine andere Seite zu zeigen und das wusste Elena zu schätzen. Einen Moment lang lag sie einfach da und sah ihn von der Seite her an, dann lächelte sie wieder ein wenig. "Ich kann verstehen, warum sie dir so sehr vertraut hat!", sagte Elena leise. Er war ein guter Freund, damals vielleicht noch mehr, weil er um dieses Mädchen gekämpft hatte. Freundschaft wollte Elena auf jeden Fall auch und deswegen gab sie sich nun auch einen Ruck. Natürlich nur wegen den kalten Füßen rutschte sie nun ein bisschen näher an Damon ran, wo sie an seine Seite gekuschelt die Augen schloss. "Schlaf gut Damon!", flüsterte sie dabei noch.
Nach oben Nach unten
Damon Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 22.03.14

BeitragThema: Re: Let´s party    Do 29 Okt 2015, 10:10

„Ich bin ein Eiszapfen!“ stellte Damon fest, denn wenn das die einzige Möglichkeit war unter ihre Decke zu krabbeln, dann würde er eben ein Erfrierungsopfer mimen. Dennoch nörgelte und jammerte er nicht weiter, Damon war schon froh es tatsächlich bis in ihr Bett geschafft zu haben. Sie hörte ihm zu und er war froh es gesagt zu haben. Nicht weil er schon wieder Parallelen suchte, sondern weil es einfach gut tat darüber zu sprechen. Es brachte diese Zeit ein Stück weit zurück und machte Damon stolz auf Elena damals. Sie hatte wirklich mit aller Kraft gekämpft. Genaugenommen kämpfte Elena neben ihm auch gerade. Sie wollte ihm nicht zu nahe kommen und doch gewann er langsam ihr Vertrauen. Das verblüffende daran war, dass er sogar darauf stolz war. Er musste sich dieses Vertrauen erarbeiten. Aber das hatte er schon einmal geschafft und darum glaubte er, dass er es auch wieder schaffen würde.
Schließlich rollte Elena zu ihm hinüber, wünschte gute Nacht und schlief wenig später ein. „Schlaf auch gut, Elena.“ Damon betrachtete sie noch eine Weile, drängte sich aber in keinster Weise weiter auf, sondern schlief einfach glücklich und zufrieden an ihrer Seite die ganze Nacht. Weil er sich wohl fühlte, schlief Damon tiefer und länger als gewöhnlich. Offenbar ging es Elena aber genauso, denn auch sie schlief tief und fest, bis Damons geschärfte Vampirohren ein Auto hörte, dass vor ihrer Türe anhielt und schon ging das Geplapper los. Jeremy, Stefan und dann auch noch Bonnie und Caroline. Mussten die echt alle antanzen?!?!
„Wir überraschen sie mit dem Frühstück. Aber du musst mich erst noch hinein bitten!“ Caroline hatte offenbar durch ein perfektes Management ein ganzes Frühstücksbuffet organisiert.
„Mich auch... ich war hier noch nie“, meinte Stefan, denn Vampire hatten keinen direkten Zugang.
Jeremy lachte. „Dass ihr beide Vampire sein sollt.... Das war wirklich die interessanteste Autofahrt meines Lebens. Aber so recht glauben kann ich es immer noch nicht.“
„Jetzt komm, Jer... ich bin kein Vampir und am verhungern. Wecken wir Elena und sehen nach …. ob sie Damon schon im See versenkt hat!“ Ok, Bonnie war keiner seiner Fans. Damon verzog das Gesicht, aber dann kam Bewegung in die Sache, er rüttelte Elena an der Schulter. „Elena! Sie sind da, alle!“ flüsterte er als würde eine Horde Vampirjäger ins Haus einfallen. Da hörte er sie schon auf der Treppe. Was nun?!?!
Nach oben Nach unten
Elena Gilbert

avatar

Anzahl der Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 26.09.14

BeitragThema: Re: Let´s party    Do 29 Okt 2015, 14:57

Schmunzelnd sah Elena Damon wieder an, aber dafür hatte sie nun tatsächlich ein bisschen Mitleid. Es stellte sich aber heraus, dass seine Füße kein bisschen kälter waren als ihre, trotzdem blieb Elena so liegen, einfach weil es sich gut anfühlte nicht alleine zu sein. Wie von Beginn an stellte sich wieder dieses vertraute Gefühl ein, sobald Damon ihr nahe war. Elena fühlte sich absolut sicher und es war, als sei die Welt doch nicht ganz so schlimm. Deswegen schlief sie auch schnell ein und wachte die ganze Nacht über nicht mehr auf. Auch von den sonst so häufigen Träumen wurde sie heute nicht heimgesucht, so dass Elena noch tief schlief, obwohl es schon hell wurde. Erst als jemand an ihrer Schulter rüttelte, machte sie langsam die Augen auf und blinzelte leicht, bis sie Damon entdeckte und automatisch leicht lächelte. Es dauerte noch einen weiteren Moment, bis seine Worte ebenfalls zu ihr durchdrangen. "WAS?" Und dann hörte Elena es auch. Caroline, Bonnie und Jeremy. Lachend und sich unterhaltend kamen sie die Treppe hoch. Schlagartig saß Elena senkrecht im Bett. Um ehrlich zu sein hatte sie gehofft, dass ihre Freundinnen erst später kommen würden und sie dann sagen konnte Damon sei mit seinem Bruder gekommen. Das ging jetzt wohl eher nicht mehr. Aber wenn sie nun hier gemeinsam im Bett erwischt wurden, war Elena wirklich nicht mehr in der Lage irgendwas zu erklären. Deswegen musste ihnen ganz schnell etwas einfallen.
"Du musst ins Badezimmer .... los!", Elena krabbelte aus dem Bett und warf die andere Decke einfach wieder auf die Matratze. Dass sie beide in einem Zimmer geschlafen hatten würde zwar schon genug Fragen aufwerfen, aber daran wäre ja grundsätzlich mal nichts verboten. "Los los los!", scheuchte sie Damon nun endgültig hoch. Dass draußen zwei Vampire kamen, die sie vermutlich hören konnten hatte Elena dabei nicht auf dem Schirm, denn einen Menschen hätte sie so vermutlich täuschen können. Die Badezimmertüre war noch nicht ganz zu, dann streckten schon zwei neugierig Mädels den Kopf zur Türe rein. "ÜBERRASCHUNG!", kreischte Caroline und Elena musste einfach lachen, ihr Herz klopfte aber immer noch sehr schnell. Das war knapp.... "Wie schön, dass ihr da seid!" Elena umarmte Bonnie und dann Caroline. Dass die schon ein paar Mal zum Badezimmer gesehen hatte, entging ihr dabei. "Ihr müsst ja wahnsinnig früh losgefahren sein!" Erst jetzt sah Elena auf die Uhr. Gut ... so früh war es wohl nicht mehr. Auch Jeremy und Stefan wurden umarmt. "Wo steckt denn dein ... Begleiter?", fragte der kleinere Gilbert und Elena musste sich wirklich anstrengen um nicht rot zu werden. "Badezimmer....", antwortete sie deswegen und lächelte leicht. "Also ... wie wäre es, wenn wir erstmal Frühstück machen?", schlug Elena vor, denn sie wollte nach Möglichkeit alle schnell hier raus schaffen. Bonnie warf ihr allerdings schon sehr skeptische Blicke zu. Na toll, auf das Verhör könnte Elena gut verzichten! "Ich habe schon alles organisiert. Wir müssen nur noch auspacken und Kaffee kochen!", verkündete Caroline stolz.
Nach oben Nach unten
Damon Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 22.03.14

BeitragThema: Re: Let´s party    Do 29 Okt 2015, 21:01

Elena ging genauso hoch wie Damon und war auch ungefähr genauso begeistert. Gut, dann waren sie immerhin schon mal zu zweit. Elena scheuchte ihn ins Badezimmer und Damon gehorchte. Er wollte ihr zur Abwechslung mal keinen weiteren Ärger machen. Im Bad duschte er aber immerhin richtig, denn das war eh fällig. Mit halbe Ohr lauschte er aber auf das, was im Zimmer vor sich ging.
Caroline hatte mit ihren Vampirlauschern natürlich einiges gehört was sie nicht hätte hören sollen und nach der ersten stürmischen Begrüßung sah sie zu der Matratze. Eine Decke lag dort, aber kein Kopfkissen. Alles klar! Caroline freute sich trotzdem sehr Elena zu sehen und war ganz aus dem Häuschen. Außerdem organisierte sie für ihr Leben gern und machte anderen gerne eine Freude. Ihnen entging auch nicht Elenas beständige Blicke zur Badezimmertür. Vor allem Bonnie wirkte sehr skeptisch. „Draußen steht nur Damons Auto. Ist er schon seit zwei Tagen hier bei dir?“ fragte Bonnie sogleich.
„Er hat hier bei dir geschlafen, nicht war?“ Auch Caroline stieg ins Verhör mit ein und deutete auf die Matratze. „Oder hast du seit neuestem Angst aus dem Bett zu fallen?“ Ok, das war sicher ironisch gemeint. Caroline ließ sich aber gerne darauf ein das Frühstück zu präsentieren. Darum waren sie ja schließlich hier. Doch noch ehe sie gehen konnten, kam Jeremy herein. „Wo ist meine Matratze?“ fragte er und sah sie dann. „Na toll... habt ihr eine Pyjama Party gehabt?“ fragte er wenig erfreut und da reichte es Damon im Bad. Er wollte Elena nicht länger alleine mit diesem Läster Volk lassen und kam nur mit Handtuch um die Hüften bekleidet wieder heraus. „Guten Morgen, ist der Kaffee schon fertig?“ fragte Damon lächelnd und merkte wie Bonnie und Caroline ihn anstarrten.
Er hob den Zeigefinger und sagte: „Ah Ah... gucken kostet normalerweise.“ Mal sehen wie sie da wieder heraus kamen. „Ich muss leider hier schlafen, weil in Jeremys Zimmer die Heizung nicht ging. Und ich will mich ja nicht erkälten.“ So genug erklärt. „Ich geh mich mal anziehen. Ihr könnt ja mitkommen, wenn ihr wollt.“ gut, sie wollten nicht, denn sie blieben bei Elena.
Caroline war fassungslos: „Ihr habt doch wohl nichts Nicht-Jugendfreies getan?“ fragte sie geschockt und Bonnie machte gleich mal mit. „Der arme Matt, das hat er doch nicht verdient!“
Stefan hingegen begegnete Damon auf dem Flur uns sah ihn eher nachdenklich an. „Bist du in Ordnung?“ fragte er kleinlaut.
„Bestens... aber vielleicht kannst du diese Hyänen da drin davon abbringen, Elena weiter zu verdächtigen, dass wir hier etwas 'Nicht-Jugendfreies' getan haben.“ Ja! Er hatte auch DAS gehört. „Fest steht nämlich, dass wir hier eine gute Zeit haben, aber der Einzige, der gestern von Elena geritten wurde, war ein braver Wallach drüben im Reitstall.“ Einmal war er anständig und trotzdem verdächtigte ihn jeder. Das war nicht fair!
Nach oben Nach unten
Elena Gilbert

avatar

Anzahl der Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 26.09.14

BeitragThema: Re: Let´s party    Do 29 Okt 2015, 21:36

Kaum war Damon verschwunden, fielen die anderen auch schon über sie her. Elena war klar, dass schon die Matratze im Zimmer einige Fragen aufwerfen würde, aber sie hoffte inständig, dass die Anderen ihnen glauben würden, dass Damon einfach auf der Matratze geschlafen hatte. Das Auto war ihnen natürlich auch aufgefallen... Elena war definitiv noch nicht wach genug um auf all diese Fragen die passenden Antworten zu finden, ohne sich in irgendwas zu verstricken. "Ja also ... er, er hat mich her gefahren!", erklärte Elena schließlich, weil sie ja auch nicht lügen wollte. Den anklagenden Blick von Bonnie musste sie trotzdem aushalten. Sie kannten Damon bisher ja nur von der Party, als er allen das mit dem Kuss erzählt hatte und naja, warf wohl nicht das beste Licht auf diese Situation. "Ich ... ich wollte die weite Strecke nicht alleine fahren!" Ja gut, gab wohl mindestens ein Dutzend Leute, die sie vor Damon hätte fragen können, aber nun war es eben so. "Dann ist es ja gut, dass wir jetzt hier sind!", stellte Caroline fest und zupfte gleich mal an Elenas Haaren herum. "Wir päppeln dich wieder auf und dann kommst du mit nach Hause!" Sie kannte ja nur die Ausrede wegen Elenas Eltern, dass sie eine kleine Auszeit brauchte. Dass sie beide in ihrem Zimmer geschlafen hatten sorgte allerdings für größere Aufruhr. "Ich also...", setzte sie an, doch da wurden schon die nächsten Fragen gestellt. "Wir haben..." Und dann kam auch noch Jeremy ins Zimmer, der auf der Suche nach seiner Matratze war. Alle drei starrten Elena an und die hatte nun wirklich keine Erklärung dafür, warum Damon nicht in einem anderen Zimmer übernachtet hatte.
Ehe sie allerdings doch noch irgendwas Falsches sagen konnte, tauchte Damon auf. Zur Überraschung aller nur recht wenig bekleidet, weshalb ihn zumindest die drei Mädels einen Moment lang einfach nur anstarrten konnten. Wie schon beim letzten Treffen der Gruppe machte er eins auf Macho, aber dieses Mal war Elena fast ein bisschen dankbar dafür. Einfach so zauberte Damon eine Erklärung aus dem Hut, die auch noch ziemlich plausibel klang, weshalb Elena gleich mal bestätigend nickte. Bis Damon das Zimmer verlassen hatte, brachte keine von ihnen einen Ton raus. Dafür fanden Bonnie und Caroline ihre Sprache recht schnell wieder. "NEIN!", versicherte Elena vielleicht ein oder zwei Tonlagen zu hoch. Bonnie warf ihr gleich auch noch Betrug vor. "Ich habe NICHTS getan!", versicherte sie nochmal, doch daran bestanden offenbar Zweifel. Zum Glück tauchte Stefan nun auf, um sie zu retten. "Unten wartet das Frühstück.... wer hat Hunger?", fragte er scheinbar gut gelaunt. Gute Miene machen nannte man das wohl! Elena kassierte zwar noch ein paar zweifelnde Blicke, aber dann bewegten sich so langsam alle nach unten. "Was ... gibt es denn Neues?", fragte Elena, um vom Thema abzulenken. "Du hast ziemlich viel vom Cheerleadertraining verpasst!", erzählte Caroline gleich als erstes. "Wir haben eine neue Nummer geübt ... aber keine Angst, wir zeigen dir schon wie es geht!" Bonnie nahm die Frage ein bisschen ernster. "In der Schule ist alles normal .. Matt hat oft nach dir gefragt, aber wir wussten ja auch nicht viel!" Elena glaubte einen kleinen Vorwurf zu hören und sofort meldete sich wieder ihr schlechtes Gewissen. Jeremy rettete die Situation. "Tante Jenna hat ein Date mit dem neuen Geschichtslehrer .... und weil du nicht da warst musste ICH mir ihre Outfits anschauen!" Zumindest darüber konnte Elena lachen, während sie gemeinsam den Tisch deckten.
Nach oben Nach unten
Damon Salvatore

avatar

Anzahl der Beiträge : 1197
Anmeldedatum : 22.03.14

BeitragThema: Re: Let´s party    Fr 30 Okt 2015, 21:23

Damon ging erst nach unten, als das Geschirr klapperte. Inzwischen war er angezogen und das weibliche Triumvirat erwartete ihn schon. Stefan und Jeremy hingegen verhielten sich einigermaßen normal. Leider hatte Damon wenig Erfahrung im Umgang mit solchen Situationen. Wie verhielt man sich normal... wenn eigentlich nichts normal war?
Er nahm sich einen Kaffee und setzte sich an den gedeckten Tisch. Es sah aus wie der Buffet in einem fünf Sterne Hotel. Caroline hatte ganze Arbeit geleistet. „Also was machen wir heute? Hast du etwas geplant, Elena?“ fragte Caroline und schmierte sich eifrig ihr Marmeladenbrötchen.
„Wir könnten Boot fahren“, schlug Jeremy vor und mampfte bereits.
„Heute Abend könnten wir die Jungs raus werfen und einen Mädels Abend machen.“ Bonnie hatte ja wirklich gute Pläne, Damon verdrehte die Augen.
„Und dann werft ihr eine Sex and the City DVD nach der anderen ein, trinkt Prosecco und dreht euch Lockenwickler ins Haar“, mischte Damon sich ein und grinste fies. „Darf ich mitmachen? Bitte? Ich lege mir auch eine Langhaarperücke zu.“ Damon hatte natürlich gleich eine Lösung parat und zuzutrauen war es ihm auch. Eigentlich hatte er ganz andere Pläne für heute gehabt. Er hatte Elena beibringen wollen sich gegen Vampire zu verteidigen. Ein wenig persönliches Nahkampftraining also. Na gut, Zeit es dem gemeinen Volk mitzuteilen. „Elena und ich wollten ein wenig Selbstverteidigung gegenüber seltener Spezies üben. Ihr könnt gerne mitmachen. Dann haben wir schon ein paar Übungsobjekte.“ Ob Elena das jetzt noch wollte, wusste Damon nicht, aber wenn schon gefragt wurde, was man heute machen konnte, dann konnte er auch antworten. Alles andere lag nun eh bei Elena.
Ihm passte es immer noch nicht, dass sie gestört worden waren. Sie hätten gemütlich zusammen aufwachen können, ein wenig reden und dann in aller Ruhe frühstücken können. Aber nun war die Kavallerie hier eingefallen und veranstaltete einen Kindergeburtstag. So ein Mist aber auch. Es hätte alles so schön sein können. Wann würde er schon wieder die Gelegenheit haben etwas Zeit alleine mit Elena zu verbringen. Wenn Elena nicht wollte ohnehin eher gar nicht mehr.
Nach oben Nach unten
Elena Gilbert

avatar

Anzahl der Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 26.09.14

BeitragThema: Re: Let´s party    Fr 30 Okt 2015, 21:47

Nach der ersten Aufregung und dem freundschaftlichen Verhör saßen irgendwann alle am Frühstückstisch. Caroline hatte wirklich an alles gedacht und so sollte wirklich jeder auf seinen Geschmack kommen. Elena genoss die kleine Pause, als alle erstmal damit beschäftigt waren Brötchen zu schmieren und deswegen keine Fragen stellten. Nun kam auch Damon runter und Elena lächelte dankbar, weil er schließlich die rettende Erklärung geliefert hatte. Kaum hatte jeder einmal abgebissen, ging die Fragerei schon weiter, dieses Mal aber deutlich angenehmer als vorhin noch. Über den heutigen Programmplan hatte Elena sich keine Gedanken gemacht, da würde sich schon was finden. Wie erwartet kamen auch gleich ein paar Vorschläge. "Bootfahren klingt doch gut ... das Wasser ist bestimmt noch warm genug!", stimmte sie ihrem Bruder zu. Der Mädelsabend war sicher eine gute Idee, aber heute dafür die Jungs rauszuwerfen kam Elena falsch vor. Immerhin hatte sie auch Stefan und Jeremy eingeladen, da sollten die sich nicht gleich unwillkommen fühlen. "Wie wäre es denn mit einem gemeinsamen Filmeabend?", schlug Elena dann als Kompromiss vor. Es würde zwar nicht so leicht werden, aber mit ein bisschen Glück würden sie bestimmt einen Film finden, den sie gemeinsam anschauen konnten. Über Damons Vorschlag lachte Elena, Caroline grinste bei der Vorstellung und Bonnie kam sich wohl ziemlich veräppelt vor und verzog ein bisschen das Gesicht. Stefan und Jeremy hielten sich lieber raus, ehe sie sich auch noch die Fingernägel lackieren lassen mussten.
Damons nächster Vorschlag veranlasste die Freunde dazu, sich erstmal zweifelnd anzusehen. Bisher hatten sie keine Chance gehabt über dieses Vampir-Ding zu reden, aber scheinbar wussten inzwischen alle bescheid. Ein klärendes Gespräch wäre da definitiv mal angebracht! Letztendlich war das war keine schlechte Idee und deswegen machten sich alle nach dem Frühstück auf den Weg in den Garten. Jeremy, Bonnie und Elena konnten ein paar Tipps gut brauchen und Damon und Stefan waren gut im erklären. Auch Caroline machte mit, auch wenn sie und Bonnie das Üben nicht ganz so ernst nahmen.
Trotz kleinerer Reibereien und dem ein oder anderen frechen Spruch, wurde es ein gelungenes Wochenende und Elena war froh um diese Zeit mit ihren Freunden, als sie am Sonntag Abend wieder nach Hause fuhren.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Let´s party    

Nach oben Nach unten
 
Let´s party
Nach oben 
Seite 5 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 Ähnliche Themen
-
» EX auf einer Party treffen
» Polarlicht is in the House !!!!! Party, Party :DD
» Neuen Typen kennengelernt - was will er?
» Halloween, was gehört zu einer richtigen Grusel-Party und wie findet ihr das Fest des Horrors?
» Sekte der Kellerkinder veranstalten Lan-Party in Lumbridge!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Archiv-
Gehe zu: